Onken Academy –
Das O & A der Bildung

Zertifikat Berufsbeistandschaft OA

Von der Schweizerische Gesellschaft für Beratung (SGfB) akkreditierter Lehrgang

Zwei Lerneinheiten

Gesetzliche Grundlagen mit Praxisteil: 18 Kurstage inkl. Zertifikat "Zertifikat Berufsbeiständin/Berufsbeistand OA"

Beratungskompetenz: 14 Kurstage inkl. Zertifikatprüfung "Zertifikat Coaching Advanced OA"

Total: 32 Tage

Fragen zum Lehrgang

Nächste Infoevents online

Mo, 06. Febr. 23, 14:00-14:30 Uhr

online auf Zoom

Ein Beruf mit Zukunft

Es gibt viel zu wenig Berufsbeistandspersonen! Rund 60'000 Erwachsene und rund 30'000 Kinder sind in der Schweiz im gesetzlichen Sinne schutz- und hilfebedürftig. Ihnen stehen deutlich zu wenige Berufsbeiständinnen und Berufsbeistände gegenüber.

Mandate von verbeiständeten Personen zu übernehmen und zu führen, ist nicht nur eine sehr verantwortungsvolle Aufgabe, sondern setzt sowohl menschliche als auch fachliche Kompetenzen voraus.

Modularer Lehrgang in zwei Lerneinheiten und zwei Zertifikaten

Genau diese zwei Schwerpunkte werden in dem Lehrgang vertieft.

Um das Vertrauen von verbeiständeten Personen (Erwachsene und Kinder) zu gewinnen, um auf ihre Themen und Herausforderungen fachgerecht einzugehen, braucht es eine fundierte Beratungskompetenz. Diese wird in 13 Tagen erlernt und am 14. Tag mit einer Prüfung abgeschlossen, so dass diese Lerneinheit mit dem Zertifikat Coaching Advanced OA beendet wird.

In der anderen Lerneinheit werden die Wissensinhalte vermittelt, um als Berufsbeiständin /Berufsbeistand oder als private Mandatsträgerin/Mandatsträger professionell zu arbeiten. So werden die Teilnehmenden in fünf Modulen unter anderem auch in gesetzlichen Grundlagen auf ihre Praxisarbeit vorbereitet. Nebst administrativem Können, braucht es fundiertes Wissen zu Mandatsführung und zum Kernthema: Kinder- und Erwachsenenschutz. Um sich als Berufsbeiständin/Berufsbeistand im Berufsfeld zu positionieren, werden im Kompetenzmodul das eigene Profil geschärft und die Fallaquise und die Netzwerkarbeit vorbereitet. Diese insgesamt 18 Tage werden mit einer Prüfung abgeschlossen und mit dem Zertifikat Berufsbeiständin/Berufsbeistand OA versehen.

Praxisorientierter Unterricht

Um einen möglichst nahtlosen Übergang zur praktischen Ausübung zu gewährleisten, werden bereits während der Ausbildungszeit Mandate übernommen, so dass aufkommende Fragestellungen im Unterricht besprochen und begleitet werden können.

Der Lehrgang ist praxisorientiert aufgebaut. Nebst den theoretischen Impulsen werden Aufträge supervidiert und Gespräche eingeübt. 

Theoretisches Wissen allein genügt nicht, sondern muss in einer grundsätzlich humanistischen Einstellung Menschen gegenüber verankert sein. Deshalb wird der Lehrgang in diese zwei Lerneinheiten angeboten:

  • Beratungskompetenz inkl. Zertifizierung
  • Gesetzliche Grundlagen mit Praxisanwendung inkl. Zertifizierung

Inhalte der Ausbildung

Beratungskompetenz (14 Tage)

  • Einführung in die systemische Beratungskompetenz
  • Einführung in die systemische Interviewtechnik
  • Einführung in einen funktionierenden und strukturierten Gesprächsablauf
  • Zuhören mit Methode
  • Methodische Toolboxen für schwierige Gespräche
  • Anwendung von systemischen Stellen
  • Arbeit mit inneren Anteilen, Bildern und Metaphern
  • Arbeit mit lösungsfokussierten Kurszeitinterventionen
  • Arbeit mit körperorientierten Ressourcen
  • Reflexion der eigenen Haltung , Werte, Erwartungen und Mustern in Gesprächen
  • Erhöhte Selbstkompetenz und Verbesserter Selbstkontakt
  • Praxistag zu schriftlichen Nachweisen
  • Anwendung und Auswertung von mindestens 15 verschiedenen Methoden
  • Zertifizierung: Erstellen und Vorstellen des persönlichen Beratungsprofils und ein Live-Coaching.

Dauer: Die 14 Tage inkl. Zertifizierung finden im Präsenzunterricht in Uster statt.

Kurszeiten: 09:00-17:00 Uhr

Kosten Beratungskompetenz: CHF 4'480.- plus Einschreibegebühr CHF 250.-, Ratenzahlung möglich.

Kosten Gesamtlehrgang bis zur Zertifizierung, Total 32 Tage: CHF 9'860.- plusLINK Einschreibegebühr CHF 400.-, Ratenzahlung möglich.

Verpasste Tage können im Folgekurs nachgeholt werden.

Personen mit einer Beratungsausbildung melden sich für eine Teilgleichwertigkeit direkt hier.

Gesetzliche Grundlagen mit Praxisanwendung (18 Tage)

  • Dauer: Die 18 Tage finden im Präsenzunterricht  oder im Onlineunterricht in Uster statt.

  • Inhalt der 18 Tage ist aufgeteilt:
  • Modul Administration (3 Tage)
  • Modul Mandatsführung (4 Tage)
  • Modul Kinder- und Erwachsenenschutz (6 Tage)
  • Modul Kompetenzmanagement (3 Tage)
  • Modul Zertifizierung (2 Tage)

Zeiten:

  • Zeiten ganztags in Präsenz- und Onlineunterricht: 09:00-17:00 Uhr 
  • Zeiten Abends Onlineunterricht: 17:00-20:30 Uhr

Verpasste Tage können im Folgekurs nachgeholt werden.

Personen mit einer Ausbildungen zu obengenannten Themen melden sich für eine Teilgleichwertigkeit direkt hier.

Modul Administration (3 Tage)

  • Einführung Lehrgang
  • Lernnachweise des Lehrganges
  • Fallakquise und Führung
  • Arten der Beistandschaft
  • Verfahrensrecht, Zuständigkeit
  • KESB, Soziale Dienste
  • Staatliche und private Fachstellen
  • Selbstmanagement
  • Steuerrecht und Rechtsformen in der Selbständigkeit
  • Aufbau des eigenen Netzwerkes
  • Praxis-Transfer

Dauer: Die 3 Tage finden im Präsenzunterricht oder im Onlineunterricht in Uster statt.

Kurszeiten:

Zeiten ganztags in Präsenz- und Onlineunterricht: 09:00-17:00 Uhr

Kosten Modul Administration: CHF 890.- 

Kosten Modul Gesetzliche Grundlagen: CHF 5'380.- plus Einschreibegebühr CHF 250.-, Ratenzahlung möglich

Kosten Gesamtlehrgang bis zur Zertifizierung, Total 32 Tage: CHF 9'860.- plus Einschreibegebühr CHF 400.-, Ratenzahlung möglich.

Verpasste Tage können im Folgekurs nachgeholt werden.

Modul Mandatsführung (4 Tage)

Allgemeines zu Mandatsführung

  • Umgang und Umsetzung mit einem behördlichen Auftrag
  • Planung der Mandatsführung
  • Instrumente und Methoden der Mandatsführung
  • Beistandschaften, Verantwortlichkeit
  • Umgang mit Informationen, Datenschutz
  • Zusammenarbeit mit verschiedenen Beteiligten (KESB etc…)
  • Mandats-Buchhaltung

Mandatsführung im Kinderschutz

  • Grundrechte und Menschenrechte von Kindern und Jugendlichen
  • Kindesgefährdung
  • Kinderschutzmassnahmen
  • Unterhaltsrecht, Kindesvermögen
  • Elterliche Sorge
  • Altersgerechte Gesprächsführung
  • Fallbeispiele

Mandatsführung im Erwachsenenschutz

  • Begleitung, Vertretung, Mitwirkung, Zustimmungsgeschäfte
  • Vermögenssorge und Vermögensverwaltung
  • Inventur und Haushaltsauflösungen
  • Mandatsführung in Einrichtungen
  • Gesprächsführung
  • Fallbeispiele

Dauer: Die 4 Tage finden im Präsenzunterricht oder im Onlineunterricht in Uster statt.

Kurszeiten:

  • Zeiten ganztags in Präsenz- und Onlineunterricht: 09:00-17:00 Uhr
  • Zeiten Abends Onlineunterricht: 17:00-20:30 Uhr

Kosten Modul Mandatsführung: CHF 1'190.- plus Einschreibegebühr CHF 100.-

Kosten Modul Gesetzliche Grundlagen: CHF 5'380.- plus Einschreibegebühr CHF 250.-, Ratenzahlung möglich

Kosten Gesamtlehrgang bis zur Zertifizierung, Total 32 Tage: CHF 9'860.- plus Einschreibegebühr CHF 400.-, Ratenzahlung möglich.

Verpasste Tage können im Folgekurs nachgeholt werden.

Modul Kinder- und Erwachsenenschutz (6 Tage)

Grundlagen

  • Einführung in rechtliche Grundlagen
  • Umgang mit Gesetzestexten
  • Erbrecht und Mietrecht
  • Staatliches Handeln
  • Amt und Verantwortlichkeit

Kinderschutz

  • Gesetzliche Grundlagen im Kinderrecht
  • Massnahmen und Instrumente im Kinderrecht
  • Stellung des Kindes in zivilrechtlichen Verfahren
  • Kindesanhörungen und Kindesvertretungen
  • Kindeswohl und Kindeswille
  • Gefährdungsmeldungen und Strafanzeige
  • Häusliche Gewalt
  • Entwicklungspsychologische Aspekte mit Bezug auf Kindesschutz
  • Fallbeispiele

Erwachsenenschutz

  • Gesetzliche Grundlagen im Erwachsenenrechtes
  • Prozess der Errichtung einer Beistandschaft
  • Vorsorge und Patientenverfügung
  • Gesetzliche Vertretungsrechte und -befugnisse
  • Möglichkeiten und Grenzen
  • Fallbeispiele

Dauer: Die 6 Tage finden im Präsenzunterricht oder im Onlineunterricht in Uster statt.

Kurszeiten:

  • Zeiten ganztags in Präsenz- und Onlineunterricht: 09:00-17:00 Uhr
  • Zeiten Abends Onlineunterricht: 17:00-20:30 Uhr

Kosten Modul Kinder- & Erwachsenenschutz: CHF 1'590.- plus Einschreibegebühr CHF 150.-

Kosten Modul Gesetzliche Grundlagen: CHF 5'380.- plus Einschreibegebühr CHF 250.-, Ratenzahlung möglich

Kosten Gesamtlehrgang bis zur Zertifizierung, Total 32 Tage: CHF 9'860.- plus Einschreibegebühr CHF 400.-, Ratenzahlung möglich.

Verpasste Tage können im Folgekurs nachgeholt werden.

Modul Kompetenzmanagement (3 Tage)

  • Zusammenstellung der schriftlichen Bewerbungsunterlagen als Quereinsteiger/in Berufsbeistandschaft ohne tertiären Abschluss.
  • Erarbeitung der formellen Kompetenzen anhand des Handlungsquadrats
  • Arbeit mit informellen Kompetenzen
  • Schärfung des eigenen Profils (Inhalt, Wording, Auftritt)
  • Selbstmanagement: Umgang mit inneren und äusseren Zweiflern

Dauer: Die 3 Tage finden im Präsenzunterricht in Uster statt.

Kurszeiten: 09:00-17:00 Uhr

Kosten Modul Kompetenzmanagement: CHF 890.- 

Das Modul wird bei der Weiterführung zum Dipl. Coaching Professional OA anerkannt.

Kosten Modul Gesetzliche Grundlagen: CHF 5'380.- plus Einschreibegebühr CHF 250.-, Ratenzahlung möglich

Kosten Gesamtlehrgang bis zur Zertifizierung, Total 32 Tage: CHF 9'860.- plus Einschreibegebühr CHF 400.-, Ratenzahlung möglich.

Verpasste Tage können im Folgekurs nachgeholt werden.

Modul Zertifizierung (2 Tage)

  • Präsentation und Besprechung Fallanalyse
  • Interviewsimulation Auftragsakquise 
  • Transfer in die Arbeitspraxis
  • Assessment: Diskussion- und Erfahrungsaustausch

Dauer: Die 2 Tage finden im Präsenzunterricht in Uster statt.

Zeiten: 09:00-17:00 Uhr

Kosten Modul Zertifizierung inkl. Korrekturen, Experten: CHF 1'160.- plus Einschreibegebühr CHF 100.-

Das Modul wird bei der Weiterführung zum Dipl. Coaching Professional OA anerkannt.

Kosten Modul Gesetzliche Grundlagen: CHF 5'380.- plus Einschreibegebühr CHF 250.-, Ratenzahlung möglich

Kosten Gesamtlehrgang bis zur Zertifizierung, Total 32 Tage: CHF 9'860.- plus Einschreibegebühr CHF 400.-, Ratenzahlung möglich.

Einmalig kann das Zertifizierungsmodul verschoben werden.

Hier die Daten und Kosten des ganzen Lehrgangs

Hier die Daten und Kosten Einzel Module

Beratung

Anerkennung

  • Vom SGfB (Schweizerischer Gesellschaft für Beratung) anerkannt
  • Anerkennung VBBRB (Berufsverband der Berufsbeiständinnen und Berufsbeistände Region Basel)
  • FAQ

    Was macht ein Beistand?

    Wenn Kinder oder Erwachsene selbst nicht mehr für sich sorgen können und Hilfe benötigen, dann wird eine Beistandschaft angeordnet. So kümmert sich eine Beiständin, ein Beistand z.B. um Vermögen, Schulden, Gesundheit, Ausbildung, Rechtsverkehr etc. Sie/Er vertritt die verbeiständete Person bei allen Rechtsgeschäften.

    Wer kann Beistand werden?

    Im Prinzip kann jede Privatperson eine einfache Beistandschaft übernehmen. Solche Mandate sind auf freiwilliger Basis, werden minimal entschädigt und umfassen einfache Fälle. Solche Mandate werden (PriMa = private Mandate) genannt. Das kann z.B. sein, dass eine Beiständin oder ein Beistand sich bei einem Senioren um dessen digitalen Bankgeschäfte kümmert oder ihn zu Arztbesuchen begleitet.

    Bei anspruchsvollen Fällen wie z.B. Kindswohl bei hochstrittigen Eltern wird eine Fachperson als Beiständin oder als Beistand eingesetzt. Solche Fachpersonen brauchen eine solide und gute Ausbildung.

    Warum ein Beirat zu dem Lehrgang?

    Beirat

    Der Beirat setzt sich aus Personen zusammen, die sich als Vorstandsmitglieder des Vereins KESB-Schutz seit vielen Jahren intensiv mit dem Kindes- und Erwachsenenschutz auseinandergesetzt haben. Sie alle sind im Rahmen ihrer beruflichen Tätigkeit neben viel Engagement von involvierten Menschen immer wieder auch auf akute Mängel in der Umsetzung und dem Führen von Beistandschaften gestossen. Sie setzen sich deshalb engagiert und beharrlich für eine qualitative Verbesserung im Umgang mit Beistandschaften zugunsten von tatsächlich schutz- und hilfebedürftigen Menschen ein.

    Basierend auf den Erfahrungen der im Beirat vertretenen Personen und in Zusammenarbeit mit Fachleuten aus dem Kindes- und Erwachsenenschutz wurde deshalb eine SGfB-zertifizierte Ausbildung entwickelt, welche die Grundlagen vermittelt sowohl was die gesetzlichen Grundlagen und die dazugehörende Verwaltungsorganisation des Kindes und Erwachsenenschutzes betrifft wie auch als zentrales Element die psychosoziale Beratungskompetenz. Der Lehrgang schliesst zuerst mit einem Zertifikat ab und kann mit einem zertifizierten Diplom weitergeführt werden. Dieses Diplom kann zum Abschluss mit einem eidg. Diplom weitergeführt werden kann.

    Mitglieder im Beirat

    Dr. med. Thomas Gropp , Allgemeinmediziner

    Prof. Dr. med. Reto Stocker , Intensivmediziner

    Julia Onken, Psychologin

    Barbara Keller-Inhelder , Alt-Nationalrätin

    Guido Hemmler , Pfarrer

    Online oder Präsenzunterricht

    Der Präsenzunterricht findet in der Onken Academy in Uster statt. Weitere Lektionen werden online durchgeführt. Wir nutzen dazu das Tool Alfaview, welches wir vorab einführen und erklären.

    Weiterführung

    Weiterführung der Berufsbeistandschaft bis zur tertiären Stufe

    Nach dem Zertifikat Berufsbeiständin/Berufsbeistand OA geht es weiter zu einem tertiären Bildungsabschluss:

    2. Schritt: Noch 8 Tage zum
    Dipl. Coaching Professional OA

    3. Schritt:  
    In Kooperation mit dem Frauenseminar Bodensee geht es 32 Tage weiter bis zum Abschluss:

    Dipl. Psychosoziale/r Berater/in - Fachbereich Beistandschaft SGfB

    4. Schritt
    : Externe Prüfung zum eidg. Diplom

    Gleichwertigkeiten

    Coaching Absolvent/innen der Onken Academy

    Absolvent/innen der OA können direkt in die gesetzlichen Grundlagen einsteigen.

    Melde dich mit dem Promocode OA 0323 bei uns.

    Die genaue Beschreibung befindet sichhier.

    Coaching Absolvent/innen anderer Institutionen

    Personen mit einer Beratungsausbildung melden sich für eine Teilgleichwertigkeit direkt hier.

    Frauenseminar Bodensee Studentinnen

    Frauenseminar Bodensee Studentinnen bekommen einen 9 tägigen Erlass bei der Beratungskompetenz und werden zusätzliche vom Bildungsfonds mit CHF 500.-- unterstützt.

    Insgesamt sparen Studentinnen des Frauenseminar Bodensees CHF 3550.--

    Melde dich mit dem Promocode FSB 0323 bei uns.

    Die genaue Beschreibung befindet sich hier

    Ausbilder/innen mit eidg. Fachausweis

    Wer das Modul 3 "Individuelle Lernprozesse begleiten" absolviert hat, bekommt eine Verkürzung der Beratungskompetenz von drei Tagen. Somit verbleiben noch 11 Tage.

    Gespart wird CHF 900.-

    Melde dich mit dem Promocode OA  FA 0323 bei uns.