SVEB 1, SVEB 2, Kurse, Zertifikate, Uster, Zürich

Kursleiter/in mit SVEB 1 Zertifikat

Praxisausbilder/in mit SVEB Zertifikat

Ausbilder/in mit eidg. Fachausweis

Basiskurs für Berufsbildner/innen

 

Vom SVEB Zertifikat zur Praxisausbilderin - zum Praxisausbilder

Top Angebot - drei anerkannte Abschlüsse in 9 Tagen
Paket - in 23 Tagen zu vier anerkannten Abschlüssen
Paket mit Geld zurück: in 40 Tagen zu sieben anerkannten Abschlüssen
Noch Fragen?

Das Top Angebot ist für Sie relevant, wenn Sie bereits den SVEB 1 haben.

In nur 9 Tagen zu drei weiteren Zertifikaten:

  • SVEB-Zertifikat Praxisausbilder/in

  • Modulzertifikat AdA-FA-M3 (Teilausweis zum eidg. Fachausweis)

  • Ausweis Berufsbildner/in (40 h)

Sie haben bereits eine Ausbildung "Kursleitung mit SVEB-Zertifikat" und merken, dass Sie nicht nur Gruppen unterrichten, sondern viel auch im Einzelnen arbeiten.

Das kann sein:

  • Sie führen neue Mitarbeiter/innen ein
  • Sie betreuen Lernende
  • Sie arbeiten mit einer Person an Maschinen, in Labors, in der Pflege etc.

Sie wollen sich besser qualifizieren.

In 9 Tagen können Sie drei schweizweit anerkannte Abschlüsse erhalten.

Investition

CHF 1950.- für Teilnehmende Arbeitsort Zürich inkl. Korrekturen und alle Zertifkate.

CHF  2200.- für Teilnehmende Arbeitsort nicht Zürich inkl. Korrekturen und alle Zertifkate.

Lernbegleitung mit Einzelpersonen durchführen

Was müssen Sie nun genau tun:

Sie melden sich an für das  viertägige Modul 3 (AdA-FA-M3) - Individuelle Lernprozesse unterstützen

Sie melden sich an (oder haben ihn ev. bereits) für den fünftägigen  Basiskurs für Berufsbildner/innen. (40 h). 

Wenn Sie ihre 150 Praxisstunden (hier ein Film dazu und ein Film über die Quantifizierung) über mindestens 2 Jahre vorweisen können, in welchen sie mindestens 100 davon einzelne Personen angeleitet und begleitet haben, dann können Sie ihre drei Abschlüsse eingeben beim SVEB (mehr Info: www.alice.ch).

Nach einer Bezahlung von CHF 100.- erhalten Sie vom Dachverband 

Praxisausbilder/in mit SVEB-Zertifikat

 

Was können Sie nach dem Lehrgang?

Sie können im eigenen Fachbereich INDIVIDUELLE Praxis- und Lernbegleitungen mit Erwachsenen im Rahmen vorgegebener Konzepte, Lehrpläne und Lehrmittel vorbereiten, durchführen und auswerten. Sie können Erwachsene in ihrem Lernprozess unterstützen und sie im eigenen Fachbereich über Weiterbildungsmöglichkeiten informieren. So sind Sie zum Beispiel befähigt, einzelne Mitarbeiter, Praktikantinnen oder Lernende professionell in neue berufliche Tätigkeiten einzuführen und umzuschulen.

Sie können Lernende von A-Z durch ihre Ausbildung kompetent und zielführend begleiten.

Wie sind die 9 Tage zusammengesetzt?

Die 9 Tage setzen sich zusammen aus:

  • Vollständiges Modul 3 „Individuelle Lernprozesse unterstützen“ (AdA FA-M3)
  • Basiskurs für Berufsbildnerinnen und Berufsbildner in Lehrbetrieben.

Kann ich auch den eidgenössischen Fachausweis Ausbilder erwerben?

Ja, innerhalb von 5 Jahren sollten Sie dann noch belegen:

AdA-FA-M2 : Gruppenprozesse in Lernveranstaltungen begleiten, 5 Tage

AdA-FA-M4: Bildungsangebote für Erwachsene konzipieren, 6 Tage  und AdA-FA-M5: Lernveranstaltungen für Erwachsene didaktisch gestalten, 6Tage plus 16 h Supervision. Die Information finden Sie hier M4 & M5.

Welche Voraussetzungen braucht es?

Vorausgesetzt wird die Fachkompetenz im eigenen Fachbereich.

Erste Erfahrungen im Belgeiten von Erwachsenen (Lernenden, Studierenden, Mitarbeitern) begünstigen den Lernerfolg.

Es wird dringend empfohlen, spätestens parallel zum Besuch der Ausbildung eigene Praxis- und Lernbegleitungen durchzuführen.

 

Das Paket umfasst folgende Ausbildungen und Abschlüsse

  • SVEB-Zertifikat Kursleiter/in (14 Tage)

  • Modulzertifikat AdA-FA-M3 (Teilausweis zum eidg. Fachausweis) (4 Tage)

  • Ausweis Berufsbildner/in (40 h) (5 Tage)

  • SVEB-Zertifikat Praxisausbilder/in (erhalten Sie als Gleichwertigkeit dazu)



Das ist ein tolles Paket, welches Sie hier vor sich haben. Sie qualifizieren sich in der Erwachsenenbildung in zwei Richtungen.

Sie können EINZELNE und GRUPPEN methodisch und didaktisch versiert begleiten, Wissen vermitteln und den Lernprozess gekonnt unterstützen.

Zudem können Sie auch Lernende in ihrer Ausbildung von A-Z begleiten, fordern und fördern.

Hier die Erklärungsvideos:

Da alle Abschlüsse auch Praxisstunden verlangen, lohnt es sich, spätestens während der Ausbildung in dem Bereich zu arbeiten. Wenn Sie bereits mit Einzelnen und Gruppen zugange sind, können Sie ihre Zertifikate zeitnah in den Händen halten. Dazu hier ein Film .

In 23 Tagen können Sie vier schweizweit anerkannte Abschlüsse erhalten.

Investition

Kursleiter/in mit SVEB-Zertifikat: CHF 3850.- inkl. Korrekturen und Zertifkat

Modulzertifikat M3: CHF 1160.- inkl. Korrekturen und Modulzertifkat

Basiskurs für Berufsbildner/innen: CHF 690.- für Arbeitsort Zürich, CHF 940.- für externe.

Total: CH 5700.- für Arbeitsort Zürich, CHF 5950.- für externe.

Wenn Sie alle 3 Kurse zusammen buchen, bekommen Sie einen Rabatt von CHF 200.-

Anerkannte Abschlüsse im Paket an der Onken Academy

Was müssen Sie nun genau tun:

Sie nehmen Kontakt mit uns auf und lassen sich ein Curriculum zusammenstellen der Lehrgänge, das am besten zu ihren Zeit- und Energiereserven passt.

Oder sie stellen sich die Module selbst zusammen, hier sind die Links zu den Ausbildungsteilen:

Kursleitung mit SVEB-Zertifikat

Modul 3 (AdA-FA-M3) - Individuelle Lernprozesse unterstützen

Basiskurs für Berufsbildner/innen. (40 h). 

Wenn Sie ihre 150 Praxisstunden (hier ein Film dazu und ein Film über die Quantifizierung) über mindestens 2 Jahre vorweisen können, in welchen sie mindestens 100 davon einzelne Personen angeleitet und begleitet haben, dann können Sie ihre drei Abschlüsse eingeben beim SVEB (mehr Info: www.alice.ch). Nach einer Bezahlung von CHF 100.- erhalten Sie vom Dachverband 

Praxisausbilder/in mit SVEB-Zertifikat

Hier unsere Videos

Was ist ein SVEB-Zertifikat

Nachweise für ein SVEB-Zertifikat

150 Praxisstunden und Darstellung der Praxisstunden

Modul 3: Individuelle Lernprozesse unterstützen.

 

Was können Sie nach den Lehrgangen?

Sie können im eigenen Fachbereich INDIVIDUELLE Praxis- und Lernbegleitungen mit Erwachsenen im Rahmen vorgegebener Konzepte, Lehrpläne und Lehrmittel vorbereiten, durchführen und auswerten. Sie können Erwachsene in ihrem Lernprozess unterstützen und sie im eigenen Fachbereich über Weiterbildungsmöglichkeiten informieren. So sind Sie zum Beispiel befähigt, einzelne Mitarbeiter, Praktikantinnen oder Lernende professionell in neue berufliche Tätigkeiten einzuführen und umzuschulen.

Ausserdem können Sie kompetent Gruppen von Erwachsenen unterrichten. Spannend, abwechslungsreich und nachhaltig. Sie können solche Lernveranstaltungen planen, durchführen und evaluieren.

Sie können Lernende in ihrer Ausbildung von A bis Z kompetent begleiten, sie fordern und fördern.

Wie sind die 23 Tage zusammengesetzt?

Die 23 Tage setzen sich zusammen aus:

  • Vollständiges Modul 3 „Individuelle Lernprozesse unterstützen“ (AdA FA-M3), 4 Tage. 
  • Basiskurs für Berufsbildnerinnen und Berufsbildner in Lehrbetrieben. 5 Tage
  • Kursleiter/in mit SVEB-Zertifikat (14 Tage).

Wenn Sie alle diese Ausbildungen haben, können Sie via eine Gleichwertigkeitserklärung beim SVEB (einfach alle Abschlüsse einschicken und CHF 100.- (Stand Juli 2018) bezahlen) das Zertifikat Praxisausbilder/in mit SVEB-Zertifkat erwerben.

Was passiert, wenn ich einen der Abschlüsse bereits an einer anderen Institution gemacht haben.

Das ist wunderbar. Dann sind Sie ihrem Ziel ja bereits näher gekommen. Sie brauchen hier nichts unternehmen. Leider entfällt der Rabatt bei einer Gesamtbuchung.

Kann ich auch den eidgenössischen Fachausweis Ausbilder erwerben?

Ja, innerhalb von 5 Jahren sollten Sie dann noch belegen:

AdA-FA-M2 Gruppenprozesse in Lernveranstaltungen begleiten, 5 Tage

AdA-FA-M4: Bildungsangebote für Erwachsene konzipieren, 6 Tage  und AdA-FA-M5: Lernveranstaltungen für Erwachsene didaktisch gestalten,6Tage plus 16 h Supervision. Die Information finden Sie hier M4 & M5.

Welche Voraussetzungen braucht es?

Vorausgesetzt wird die Fachkompetenz im eigenen Fachbereich.

Erste Erfahrungen im Belgeiten von Erwachsenen (Lernenden, Studierenden, Mitarbeitern) begünstigen den Lernerfolg.

Es wird dringend empfohlen, spätestens parallel zum Besuch der Ausbildung eigene Praxis- und Lernbegleitungen durchzuführen.

 

Dieses Paket gibt Geld zurück. Der eidg. Fachausweis ist mit 50% subjektfinanziert.

Das Paktet umfasst folgende Ausbildungen und diese 8 Abschlüsse

  • SVEB-Zertifikat Kursleiter/in (14 Tage)

  • Modulzertifikat AdA-FA-M2 (5 Tage)

  • Modulzertifikat AdA-FA-M3  (4 Tage)

  • Modulzertifikat AdA-FA-M4 und AdA-FA-M5 (12 Tage und 16 h Supervision)

  • eidg. Fachausweis Ausbilder/in (hier gibt es das Geld zurück bis zu 50 Prozent)

  • Ausweis Berufsbildner/in (40 h) (5 Tage)

  • SVEB-Zertifikat Praxisausbilder/in (erhalten Sie als Gleichwertigkeit dazu)

In 40 Tagen können Sie sieben schweizweit anerkannte Abschlüsse erhalten.

Investition

Kursleiter/in mit SVEB-Zertifikat: CHF 3850.- inkl. Korrekturen und Zertifkat

Modulzertifikat M2: CHF 1980.- inkl. Korrekturen und Modulzertifkat, exkl. Seminarpauschale und Hotelübernachung

Modulzertifikat M3: CHF 1160.- inkl. Korrekturen und Modulzertifkat

Modulzertifikat M4 und 5: CHF 4800.- inkl. Korrekturen und Modulzertifkat plus Praxisbesuch CHF 550.-

Basiskurs für Berufsbildner/innen: CHF 690.- für Arbeitsort Zürich, CHF 940.- für externe.

Total: CH 13030.- für Arbeitsort Zürich, CHF 13280.- für externe.

Wenn Sie alle Kurse zusammen buchen, bekommen Sie einen Rabatt von CHF 500.-

Geld zurück vom Bund ca. CHF 6100.-

Somit können Sie diese 40 Tage mit einer Nettoinvestition von rund 

CHF 6400.-

Anerkannte Abschlüsse im Paket an der Onken Academy

Was müssen Sie nun genau tun:

Sie nehmen Kontakt mit uns auf und lassen sich ein Curriculum zusammenstellen der Lehrgänge, das am besten zu ihren Zeit- und Energiereserven passt.

Oder sie stellen sich die Module selbst zusammen, hier sind die Links zu den Ausbildungsteilen:

Kursleitung mit SVEB-Zertifikat

Modul 2 (AdA-FA-M2) Gruppenprozesse in Lernveranstaltungen begleiten

Modul 3 (AdA-FA-M3) - Individuelle Lernprozesse unterstützen

Modul 4 und 5 (AdA-FA-M4&5): Bildungsangebote für Erwachsene konzipieren und Lernveranstaltungen didaktisch gestalten.

Basiskurs für Berufsbildner/innen. (40 h). 

Wenn Sie ihre 150 Praxisstunden (hier ein Film dazu und ein Film über die Quantifizierung) über mindestens 2 Jahre vorweisen können, in welchen sie mindestens 100 davon einzelne Personen angeleitet und begleitet haben, dann können Sie ihre drei Abschlüsse eingeben beim SVEB (mehr Info: www.alice.ch). Nach einer Bezahlung von CHF 100.- erhalten Sie vom Dachverband 

Praxisausbilder/in mit SVEB-Zertifikat

Hier unsere Videos

Was ist ein SVEB-Zertifikat

Nachweise für ein SVEB-Zertifikat

150 Praxisstunden und Darstellung der Praxisstunden

Modul 2: Gruppenprozesse in Lernveranstaltungen begleiten.

Modul 3: Individuelle Lernprozesse unterstützen.

Modul 4 und 5: Bildungsangebote für Erwachsene konzipieren und Lernveranstaltungen didaktisch gestalten.

 

Was können Sie nach den Lehrgangen?

Was können Sie danach?

Sie haben Stufe 1 und Stufe 2 des Baukastenprinzipes des SVEB in der Tasche und sind in der Erwachsenenbildung best ausgebildet. Sie sind nicht nur Kursleiter/in, sondern eben auch Ausbilder/in mit einem eidg. Fachausweis. Dieser ist vom Bund subjektfinanziert. Das ist ein tolles Paket, welches Sie hier vor sich haben. Sie qualifizieren sich in der Erwachsenenbildung in zwei Richtungen.

Sie können EINZELNE und GRUPPEN methodisch und didaktisch versiert begleiten, Wissen vermitteln und den Lernprozess gekonnt unterstützen. Zudem können Sie auf der Metaebene Konzepte konzipieren und Ausbildungen planen.

Ausserdem können Sie auch Lernende in ihrer Ausbildung von A-Z begleiten, fordern und fördern.

Hier unsere Videos

Was ist ein SVEB-Zertifikat

Nachweise für ein SVEB-Zertifikat

150 Praxisstunden und Darstellung der Praxisstunden

Modul 2: Gruppenprozesse in Lernveranstaltungen begleiten.

Modul 3: Individuelle Lernprozesse unterstützen.

Modul 4 und 5: Bildungsangebote für Erwachsene konzipieren und Lernveranstaltungen didaktisch gestalten.

Da alle Abschlüsse auch Praxisstunden verlangen, lohnt es sich, spätestens während der Ausbildung in dem Bereich zu arbeiten. Wenn Sie bereits mit Einzelnen und Gruppen zugange sind, können Sie ihre Zertifikate zeitnah in den Händen halten. Dazu hier ein Film .

Wie sind die 40 Tage zusammengesetzt?

Die 40 Tage setzen sich zusammen aus:

  • Kursleiter/in mit SVEB-Zertifikat (14 Tage), AdA-FA-M1, entspricht 13.5 ECTS Punkte.
  • Vollständiges Modul 2 "Gruppenprozesse in Lernveranstaltungen begleiten", (AdA-FA-M2), 5 Tage, davon 4 im Block mit Übernachtung, entspricht 4 ECTS Punkte.
  • Vollständiges Modul 3 „Individuelle Lernprozesse unterstützen“ (AdA FA-M3), 4 Tage, entspricht 2.5 ECTS Punkte.
  • Vollständiges Modul 4 und Modul 5: "Bildungsangebote für Erwachsene konzipieren und Lernveranstaltungen didaktisch gestalten" (AdA-FA-M4, AdA-FA-M5), 12 Tage inkl. 16 h Supervision, entspricht 10 ECTS Punkte.
  • Basiskurs für Berufsbildnerinnen und Berufsbildner in Lehrbetrieben. 5 Tage

Wenn Sie alle diese Ausbildungen haben, können Sie via eine Gleichwertigkeitserklärung beim SVEB (einfach alle Abschlüsse einschicken und CHF 100.- (Stand Juli 2018) bezahlen) das Zertifikat Praxisausbilder/in mit SVEB-Zertifkat erwerben.

Was passiert, wenn ich einen der Abschlüsse bereits an einer anderen Institution gemacht haben.

Das ist wunderbar. Dann sind Sie ihrem Ziel ja bereits näher gekommen. Sie brauchen hier nichts unternehmen. Geben Sie uns einfach eine Kopie des Modulzertifikates oder des Basiskurses. Leider entfällt der Rabatt bei einer Gesamtbuchung.

Welche Voraussetzungen braucht es?

Vorausgesetzt wird die Fachkompetenz im eigenen Fachbereich.

Erste Erfahrungen im Belgeiten von Erwachsenen (Lernenden, Studierenden, Mitarbeitern) begünstigen den Lernerfolg.

Es wird dringend empfohlen, spätestens parallel zum Besuch der Ausbildung eigene Praxis- und Lernbegleitungen durchzuführen.

 

Mehr Informationen:

Rufen Sie uns an: 043 211 00 11, schreiben Sie ein Mail oder kommen Sie an den nächsten Infoevent. 

Wir freuen uns auf Sie.

Kurs Nr. 117 16S-P   

Montagkurs plus 2 Blocks

  • 27.-29. Sept. 2016
  • 07*., 08*, =9. Nov. 2016
  • 12. Dez. 2016

Zeiten: 08:45 - 16:45 Uhr  

Modul 3, Daten sind:  

  • 27.-29. Sept. 2016
  • 09. Nov. 2016

*Kann Personen mit dem kantonalen Ausweis Berufsbilder/in angerechnet werden    

 

Folge uns!

 

Onken Academy GmbH

Brunnenstrasse 1  |  CH-8610 Uster
+41 43 211 00 11
nfnkncdmych

EduQua zertifiziert

© Onken Academy. Alle Rechte vorbehalten.