Coaching

Coachingausbildung in verschiedenen Formaten

  • Coaching Basic - der Starter

  • Zert. Coaching OA - ein weiterer Schritt

  • Dipl. Coach OA - für Profis

  • Coaching Plus - Weiterbildungen & Vertiefung

 

Einzelmodule systemisches Coaching


Entdecken Sie die Welt des systemischen Coachings

  • Einführung und Grundhaltung
  • Hypnosystemische Interventionen
  • Systemische Aufstellungen
  • Embodiment
  • Impact Theorie
Jedes Modul ist einzeln buchbar und wird im Lehrgang zum Zertifikat oder Diplom voll angerechnet

Gunther Schmidt
 

Einführung in das systemische Coaching

Einen neuen Weg in der Kommunikation durch systemisches Coaching

Wollen Sie in die Abenteuerwelt des systemischen Coachings eintauchen? Endlich wissen, was es mit dem "Coaching" so auf sich hat und vor allem verstehen, was dieses berühmte Wort "systemisch" heisst?

Wir haben ein dreitägiges Einführungsseminar, welches Ihnen aufzeigt:

  • Ablauf eines Coachings
  • Einführung in die systemisch-konstruktivistische Theorie oder anders gesagt, was die Coachinghaltung alles an Denken und Ideen beinhaltet
  • Einführung in die systemische Fragetechnik und ins aktive Zuhören
  • Haltungen und Spielregeln im Coaching
  • Zwei grosse Methoden und viele kleine Übungen

Voraussetzung: Interesse am Mensch und eigene Fälle, die man in den Übungen gleich angehen kann.

FACTS und FIGURES

Abschluss: Teilnahmebestätigung

Leitung: Maya Onken

Kosten: CHF 900.- inkl. ausführliches Skript

Ein neuer Weg durch systemisches Coaching gehen

TERMINE

Kurs Nr. 308/19
26.-28. Feb. 19, 09:00 - 17:00 Uhr

Kurs Nr. 308/219
01.-03. April 19, 09:00 - 17:00 Uhr

Kurs 308/3 19 Business Variante

  • 26. Sept.: 18:00 - 21:15 Uhr
  • 27. Sept.: 08:30 - 21:00 Uhr
  • 28. Sept.: 08:30 - 16:00 Uhr
 

Einführung in die systemischen Aufstellungen

"Ein System ist eine Ganzheit. Jedes Teil ist mit jedem so verbunden, dass jede Änderung eine Änderung des Ganzen bewirkt... " Virginia Satir

Bei systemischen Aufstellungen werden Themen oder Anliegen in einem Raum als Bild aufgestellt. Alles was zum Thema oder zur Fragestellung relevant ist wird mit Symbolen, Gegenständen, Bodenankern oder Repräsentanten aufgestellt und bekommt einen Platz. 

Somit werden innere und/oder äußere Prozesse sichtbar und leichter veränderbar. Systemische Aufstellungen ermöglichen auch die verdeckte Arbeit an einem Thema. Dies ermöglicht ganz diskret an Fragestellungen und Anliegen zu arbeiten.

In diesen 3 Tagen erklärt Martina Flury die Wurzeln und Quellen dieser Arbeit und vermittelt in ersten Übungen einfache Aufstellungsmöglichkeiten mit Symbolen, Formaten oder Bodenankern.

Machen Sie auch praktische Erfahrungen als Repräsentant oder mit einem eigenen Anliegen am Praxistag: "Gut aufgestellt?"

Geeignet für: Personen, die bereits Vorkenntnisse in Coaching und  Beratung  haben oder andere berufsbezogene Erfahrungen mitbringen. Ansonsten empfehlen wir die Einführung in das systemisches Coaching.

FACTS und FIGURES

Abschluss: Teilnahmebestätigung

Leitung: Martina Flury

Kosten: CHF 900.- inkl.  Skript

Weiterführung

Systemisches Stellen nach SySt gibt immer Antworten bei Fragen in der Erwachsenenbildung

TERMINE

Kurs Nr. 308/219
29. April, 06. Mai, 03. Juni 19
Kurszeiten: 09:00-17:00 Uhr

Kurs 308/3 19 Business Variante

  • 31. Okt. 19: 18:00 - 21:15 Uhr
  • 01. Nov. 19: 08:30 - 21:00 Uhr
  • 02. Nov. 19: 08:30 - 16:00 Uhr

Zur Anmeldung

Hier ein Film über die Coachinglandschaft der Schweiz.
Hier ein Film über die Coachingausbildungen an der Onken Academy.
Hier ein Fragebogen, der Ihnen hilft, die richtige Ausbildung zu finden.
Hier ein Interview über systemisches Coaching mit Maya Onken und Martina Flury.

 

Einführung in die hypnosystemischen Konzepte

Unbewusst, unwillkürliches zieldienlich für Lösungen einsetzen

Keine Angst, hier wird niemand hypnotisiert! Sondern wir nutzen lediglich unser riesiges Potenzial an unbewusstem Wissen, welches wir für eine Lösungssuche für ein Anliegen gut brauchen können.

Mit vielen Praxisbeispielen und Übungen erfahren Sie gleich an sich, wie einfach und doch so wirkungsvoll unser Unbewusstes neue Perspektiven und Ideen für eingefahrene Situationen, innere Ambivalenzen und ungelöste Probleme bringen kann.

Martina Flury zeigt in dem  dreitägiges Einführungsseminar folgendes auf:

  • Entstehungsgeschichte dieser Konzepte (von Milton Erickson bis zu Gunther Schmidt)
  • Theoretische Aspekte der hypnosystemischen Konzepte
  • Bedeutung von Bildern, Metaphern und Geschichten
  • Übungen mit den verschiedenen Methoden wie das Seitenmodell, der innere Berater, Arbeit mit Geschichten und Coaching im Gehen.

Voraussetzung: Interesse am Mensch und eigene Fälle, die man in den Übungen gleich angehen kann.

Geeignet für: Personen, die bereits Vorkenntnisse in Coaching und  Beratung  haben oder andere berufsbezogene Erfahrungen mitbringen.

Ansonsten empfehlen wir die Einführung in das systemisches Coaching.

FACTS und FIGURES

Abschluss: Teilnahmebestätigung

Leitung: Martina Flury

Kosten: CHF 900.- inkl. Skript

TERMINE

Kurs Nr. 308/19
24. Juni, 08. Juli 19, 19. Aug. 18
09:00 - 17:00 Uhr

Kurs 308/3 19 Business Variante

  • 05 Dez. 20: 18:00 - 21:15 Uhr
  • 06 Dez. 20.: 08:30 - 21:00 Uhr
  • 07. Dez. 20.: 08:30 - 16:00 Uhr

Zur Anmeldung

Hier ein Film über die Coachinglandschaft der Schweiz.
Hier ein Film über die Coachingausbildungen an der Onken Academy.
Hier ein Fragebogen, der Ihnen hilft, die richtige Ausbildung zu finden.
Hier ein Interview über systemisches Coaching mit Maya Onken und Martina Flury.

 

Einführung ins Embodiment

Nutzen Sie Ihren Körper als Lösungsweiser

„Cogito – ergo sum“ (Ich denke, also bin ich) von René Descartes hat unseren Bezug zum Körper und die Bevorzugung des Denkens seit Jahrhunderten geprägt. Also versuchen die meisten, ihre Themen mit dem Verstand zu klären. Aktuelle wissenschaftliche Resultate zeigen jedoch etwas ganz anderes auf: der Körper ist schneller! Und er handelt stets im besten Sinn für uns und unser Wohlbefinden. In ihm steckt Kraft und Wissen um Lösungen, die wir oft vergessen.

In den zwei Tagen lernen wir verschiedene Methoden kennen, wie wir unseren Körper als Spender für Lösungen, Entscheidungen und gute Ideen in der Beratung und im Coaching zieldienlich nutzen können.  

Maya Onken zeigt in dem zweitägigen Einführungsseminar folgendes auf:

  • Verschiedene Theorien zum Thema Embodiment mit Mini-Übungen, damit sich der Körper die Erkenntnisse besser merken kann.
  • Ein Glücks-Experiment und die abgeleiteten Interventionen für die Arbeit mit dem Körper in Beratung und Coaching
  • Von verschiedenen Mini-Interventionen bis zu ganzen Embodiment Methoden für Beratungs- und Gesprächssituationen.

Voraussetzung: Interesse am Mensch und eigene Fälle, die man in den Übungen gleich angehen kann und keine Angst, den eigenen Körper zu bewegen.

FACTS und FIGURES

Abschluss: Teilnahmebestätigung

Leitung: Maya Onken

Kosten: CHF 900.- inkl. ausführliches Skript

Embodiment mit Maya Onken

TERMINE

Kurs Nr. 308/19
09. Sept./30. Sept. 19,  jeweils von 09:00-17:00 Uhr

Kurs 308/3 19 Business Variante
17./18. Jan. 20 (jeweils 09:00-17:00 Uhr)

Zur Anmeldung

Mehr Informationen zum Begriff Embodiment

Embodiment – ein Unwort für einen tollen Ansatz

 Es gibt noch keinen wirklich guten Begriff, der „Das Zusammenspiel von Körper, Kopf und Herz als ein Dream-Team“ beschreibtZurzeit nennt die Forschung und ein Teil einer Coachingszene diesen Ansatz „Embodiment“, was auf deutsch „Verkörperung“ bedeutet.

 Ich möchte hier mit einer sehr vereinfachten Geschichte ohne wissenschaftlichen Anspruch für den Laien erklären, welch wunderbare Chance wir noch nicht nutzen.

 Als René Descartes das Zitat von Aristoteles berühmt machte „Cogito ergo sum“ – ich denke, also bin ich, ist es um uns geschehen. Dem Menschen wurde der Körper abgenommen und das einzig Wichtige war der Kopf und seine vernünftigen Gedanken.

Oh je, was für ein supergenaues Instrumentarium wurde da auf den Müll geworfen und verhöhnt. „Larifari“ – „Spührschmi -Fühlschmi“, „Gefühlsvoodu“, wurde von nun an alles genannt, was man nicht mit Logik und Vernunft erklären konnte.

Bewusstsein ist Luxus

Nur für die wenigsten Entscheidungen hat man Zeit. Die allermeisten fallen schnell: Innerhalb von Sekunden treffen wir jeden Tag bis zu 100’000 Entscheidungen. Das Bewusstsein verschlingt 80 Prozent der Energie im Gehirn. Nur 20 Prozent stehen dem Unterbewusstsein zur Verfügung. Für alles, was die Routine übersteigt, muss der Organismus neue Netzwerke anlegen, Botenstoffe und Signalkaskaden in Sekundenschnelle hochfahren und andere Körperfunktionen drosseln. In einer schwierigen Prüfung versinkt alles um einen herum, die Füße werden kalt, die Hände klamm. Das Gehirn saugt alle Energie ab. (1)

Dabei wären wir gar nicht hier, wäre nicht unser Instinkt gewesen, der sofort Gefahr witterte, subito schnell reagieren konnte (fliehen, kämpfen, totstellen) und Situationen entschärfte. Das Reptilienhirn, auch limbisches System genannt, ist schnell. Viel schneller als ein Gedanke. Du rennst bereits bevor du erkennst, dass es keine Schlange, sondern nur ein Ast ist, der da am Boden liegt. Und das war in unserer Entwicklungsgeschichte von entscheidender Bedeutung. Hätten wir damals nachgedacht, was wir nun tun sollen angesichts des Säbelzahntigers, der auf uns zukommt, dann gäbe es nicht. Wir wären ausgestorben, weil unser Denken zu langsam gewesen wäre.

 Auch unser unbewusstes, welches ja über Unmengen von Informationen verfügt, wird verpönt. Nur „bewusste“ Vorgänge haben Richtigkeit. Wie schade. Je nach Forschungsergebnis werfen wir zischen 98% aller Daten, über die wir verfügen, das Klo hinunter.

 Über 99 % läuft unbewusst,

Die Macht des Unbewussten ist gewaltig“, sagt Roth. Er schätzt, dass uns nur 0,1 Prozent dessen, was das Gehirn gerade tut, bewusst wird. Den Rest verarbeitet das Gehirn unbewusst. Wir sind die Letzten, die erfahren, was unser Gehirn vorhat und wie es uns beeinflusst. (1)

 Nein, das mit dem Klo geht nicht, denn unsere unbewusste Datenmenge können wir nicht löschen, sondern nur ignorieren und verdrängen.

 Auf die Intuition vertrauen

Der Berliner Psychologe Gerd Gigerenzer vom Max-Planck-Institut für Bildungsforschung kann an zahlreichen Beispielen belegen, dass es sich lohnt, auf die Intuitionen zu vertrauen, wenn man über Dinge nachdenkt, über die man wenig weiß oder die schwer vorherzusagen sind. „Eine komplexe Analyse zahlt sich dagegen aus, wenn es gilt, die Vergangenheit zu erklären, wenn die Zukunft in hohem Maße vorhersehbar ist und wenn reichlich Information vorliegt“, schreibt er in seinem Buch „Bauchentscheidungen“. (1)

 Wie wäre es also, wenn wir alle diese wunderbaren Ressourcen wieder an Bord nehmen würden. Als geniale Ergänzung und Lernsteigerung zum Gedachten? Wir würden über eine enorme Menge Ideen für neue „Lösung“ verfügen. Unser „Körper“ und die dazu passenden „Emotionen“ machen uns sowieso ständig einen Strich durch die Rechnung. So gehen wir in The Body Shop, um eine Bodylotion zu kaufen. Zuhause packen wir dann viele tolle Produkte aus, aber keine Lotion. Die Emotionen haben entschieden und nicht der Verstand. Oder du sitzt in der Bar und herein kommt deine Jugend-Feindin. Auch wenn du dir sagst, dass das alles Jahre her ist, steht dein Körper auf einmal auf, nimmt die Jacke und geht

 Im „Embodiment“-Coaching wollen wir all das Wissen zusammenführen, unser Körperwissen soll an Board geholt werden und mithelfen, ganzheitliche Lösungen zu suchen.

 

 

Impakt Techniques nach Danie Beaulieu

Schnell - sichtbar - effektiv - nachhaltig

Danie Beaulieu ist Psychologin und spezialisiert auf innovative multisensorische Interventionen und Lehrmethoden, wohnhaft in Quebec. Sie ist Mitentwicklerin von Impact Therapy und Eye Movement Integration Therapy. 

Probieren Sie es aus: Nehmen Sie ein Blatt Papier und fragen sich: "Wenn das ganze A4 Blatt mein ganzes Potenzial darstellt, wieviel lebe ich zur Zeit davon aus?" Reissen Sie das Stück ab, welches Sie leben. Nun haben wir zwei Stück Papier, eines steht für Ihr gelebtes Potenzial, das andere für das schlummernde. Damit können wir nun arbeiten. Und so sind die Impakt Techniques: sie wirken sofort, effektiv und nachhaltig und machen die Themen sichtbar.

Maya Onken zeigt an dem Tagesseminar auf:

  • Implementierung eines Codes
  • Nutzung von "Coaching und Teaching"
  • Viele spannende Beispiele für Impakt Techniques nach Danie Beaulieu
  • Übungen, wie diese Ideen in der Coaching-, Beratungs- und Unterrichtspraxis eingesetzt werden können.

Voraussetzung: Interesse am Mensch und eigene aktuelle Fragen, denen man in den Übungen gleich nachgehen kann.

FACTS und FIGURES

Abschluss: Teilnahmebestätigung

Leitung: Maya Onken

Kosten: CHF 300.- inkl. ausführliches Skript


Danie Beaulieu und Maya Onken

TERMINE

Kurs Nr. 308/219
15. April 19, 09:00 - 17:00 Uhr

Zur Anmeldung

 

Folge uns!

 

Onken Academy GmbH

Brunnenstrasse 1  |  CH-8610 Uster
+41 43 211 00 11
nfnkncdmych

EduQua zertifiziert

© Onken Academy. Alle Rechte vorbehalten.